Brandübungscontainer des LFV Bayern

Datum: 12. Juli 2022 um 0:00
Einsatzart: Übungen
Einsatzort: Wörth
Einheiten und Fahrzeuge:

  • FF Bayerbach


Einsatzbericht:

Es konnten zwei Kameraden den festbrennstoffbefeuerten Brandsimulationscontainer in Wörth an der Isar besuchen.
Nach einer theoretischen Einweisung sowie dem richtigen taktischen Vorgehen im Innenangriff unter schwerem Atemschutz wurde der Container im „kalten“ Zustand betreten und besichtigt. Nach einem Strahlrohrführer-Training wurde es ernst.
Nachdem sich alle Geräteträger ausgerüstet hatten, wurde gemeinsam mit dem Trainer der Container betreten. Der Holzstapel wurde angezündet.
Nach kurzer Zeit konnte eine enorme Brand- und Hitzeentwicklung festgestellt werden.
Bei knapp 1000 Grad Celsius am Brandherd konnte man das Verhalten der Rauchgase sowie der Verlauf vieler Brandzungen in Richtung der Teilnehmer verfolgen.
Simuliert wurde zudem das Öffnen einer Abluftöffnung in der Nähe des Brandhauses. Nachdem jeder Übungsteilnehmer mehrere Wasserstöße abgegeben hatte, konnte der Übungscontainer wieder verlassen werden.
Am Schluss wurde das richtige Ausziehen der Einsatzkleidung geübt, um eine Kontaminationsverschleppung zu vermeiden.
Gefördert wird das Projekt durch den LFV Bayern, Dräger und dem Bayerischen Staatsministeriums.