Feuerwehr Bayerbach

01.07.2021

Unser Feuerwehrnachwuchs aus der Jugendfeuerwehr konnte im Umgang mit den neuen Hebekissen ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen!
Bei mehreren kleinen Übungen konnte herausgefunden werden, wie die Hebekissen sich unter Last verhalten, wie wichtig das Unterbauen ist und das Kommunikation in einem funktionierenden Team einfach alles ist!
 
 
 

02.06.2021

Wiederaufnahme mit dem Übungsbetrieb der Jugendfeuerwehr nach einer sehr langen Pause wegen Corona. Los ging es in Gruppenstärke mit Gerätekunde und Einweisung vom neuen HLF 10.


15.10.2020

"Wohnungsöffnung für Rettungsdienst" lautete das Alarmstichwort für den Übungseinsatz.
Nachdem unser Gruppenführer die Lage erkundet hatte, entschied er per Steckleiter in die Wohnung vorzudringen.
Da die Wohnungstür verschlossen war, musste die Tür mittels Brechwerkzeug ( Halligan Tool & Feuerwehraxt) gewaltsam für den Rettungsdienst geöffnet werden.
Das richtige und vorsichtige Vorgehen bei so unübersichtlichen Lagen konnte an diesem Objekt optimal geübt werden.
 
 
 
 

08.10.2020

Unsere Jungs und Mädls von der Jugendfeuerwehr bekamen die Gelegenheit, sich mit dem Löschmittel Schaum noch besser vertraut zu machen!
Der Umgang mit Schaum will schließlich von Grund auf gelernt sei.
Zuerst erhielten alle Teilnehmer eine theoretische Einweisung und bzw. Schulung im Bezug auf den Einsatz von Schaum bei Bränden.
Im Anschluss ging es über in den praktischen Teil...
Am Schaumtrainer wurden die verschiedensten Feuer simuliert... ein Kellerbrand, der mit Schaum geflutet wird...ein Tanklasterbrand, der nur von der Weite gelöscht werden kann...
 
 

24.09.2020

Unklare Rauchentwicklung in Gebäude 
 
Wir hatten eine einmalige Gelegenheit, in einem leerstehenden Gebäude eine sehr reale Atemschutzübung für unsere Jugend abzuhalten.
 
Nachdem die Wassserversorgung von einem Überflurhydranten sichergestellt wurde und der Sicherungstrupp sich auch mit Atemschutz ausgerüstet hatte, konnte der Angriffstrupp zur Brandbekämpfung bzw. Menschenrettung in das sehr stark verrauchte Gebäude vorstoßen.
Im Gebäude fanden die Trupps zwei verletzte Personen sowie eine Gasflasche, die im Anschluss gekühlt werden musste.
 
 
 
 
 

27.08.2020

In der Gruppenstunde wurde in Kleingruppen für den (hoffentlich!) jährlich stattfindenden Wissenstest fleißig geübt.

Das Thema heuer lautet, der sichere Umgang mit Schläuchen, Armaturen und Leinen.

Im Anschluss wurde das Engagement mit einem Eis aus Wörth a.d. Isar belohnt.


13.08.2020

Angenommen wurde in der Einsatzübung ein technischer Defekt bei einem Radlader, dieser hatte zur Folge, dass daraufhin eine Person verschüttet bzw. eingeklemmt wurde.

Unser Gruppenführer erkundete zusammen mit dem Jugendwart als Einsatzleiter die Unfallstelle und machte sich so ein Bild über die Lage.

Im Anschluss teilte er seine Mannschaft für die Menschenrettung ein.
Absturzgefährdete Gegenstände mussten gesichert werden, die Person betreut und verarztet werden - parallel wurde mithilfe einer provisorischen Umlenkrolle die schwere Last von der Person genommen.
Daraufhin wurde der Verletzte mittels Schlauch als "Crashrettung" gerettet und dem fiktiven Rettungsdienst übergeben.

Im Anschluss besichtigten wir noch den neuen Flüssiggastank im Baugebiet Schusterfeld.

 

17.07.2020

Weiter geht der Übungsmarathon.

Im neuen Bayerbacher Industriegebiet wurde gestern der klassische Löschaufbau in der Gruppenstunde geübt.

Inbetriebnahme aus einem Überflurhydranten inkl. Wasserabgabe über drei C-Rohre.

Im Anschluss bauten wir uns noch einen provisorischen Wasserwerfer.


02.07.2020

Da wir als Feuerwehr extrem systemrelevant sind, wurde die Übung im kleinen Rahmen mit nur neun Kameraden durchgeführt - mit Mund-Nasenschutz.

Nach einer kurzen Auffrischung beim Umgang mit den Funkgeräten und einer Wiederholung der Fahrzeugkunde kamen wir zum Höhepunkt der Gruppenstunde.

Mit dem Übungsstichwort "Verkehrsunfall, 2 PKW, 1x verletzte Person - 1x PKW qualmt" fuhren wir eine Einsatzübung unter sehr realen Bedingungen.

Nach Lageerkundung durch den Gruppenführer, teilte sich die Mannschaft und führte unterschiedliche Aufgaben durch. Ein Trupp kümmerte sich um die Verkehrsabsicherung, ein anderer kümmerte sich um die verletzte Person, ein dritter kümmerte sich unter Atemschutz um den "qualmenden" PKW.


05.03.2020

Üben für die Jugendflamme

Inbetriebnahme der Unter- und Oberflurhydranten, diverse Knoten und Stiche sowie die Vornahme eines C-Rohres mit Schlauchreserve in Buchten.


06.02.2020

Üben für die Jugendflamme

Folgende Schwerpunkte wurden in mehreren Stationen intensiv geübt:

- Knoten und Stiche

- Brandschutz nach Verkehrsunfall sicherstellen

- Aufbau eines Verbandplatzes

- Korrekte Inbetriebnahme eines Unter- und Oberflurhydranten

- Vornahme eines C-Rohres mit Schlauchreserve in Buchten


09.01.2020

Erste Jugendübung im neuen Jahr 2020

Durch unseren Jugendwart wurden die Jugendlichen im Alter zwischen 12 bis 17 belehrt, wie man sich nach den Unfallverhütungsvorschriften im Feuerwehrbereich richtig zu verhalten hat, sodas kein Unfall oder ähnliches passiert.